NANU!-Rundbrief 1/2020

Liebe NANU!-e.V. Mitglieder!

Mit viel Elan und Kreativität ging unser NANU!Programmheft 2020 an den Start, die Verteilung der Kartons über den Botanischen klappte sehr gut, die Finanzierung über Anzeigen und einen schönen Zuschuss der Stadt Augsburg war gesichert – und dann kam Corona.
Dieser erste Rundbrief im Jahr 2020 steht ganz im Zeichen davon, wir möchten Sie und Euch über unsere Ideen, Bitten und Angebote informieren. Und wünschen natürlich viel Gesundheit.
Ihr NANU!-Vorstand

Anna Röder, Susanne Billmayer, Isabella EngelienSchmid, Hubert Schuster, Susanna Eberl

Liebe Freundinnen und Freunde!

Liebe Leserinnen und Leser,  auch wir bitten Sie zurzeit keine aktuellen Veranstaltungen zu buchen oder zu besuchen.

Waldbaden und die Natur genießen

Foto: Cynthia Matuszewski

 

Genießen Sie die Natur – solange es möglich ist – einfach für sich alleine oder im engsten Familienkreis. Probieren Sie doch einmal das Waldbaden aus, oder philosophieren Sie an einem Bach: Wo kommt er her…  wo fließt er hin …? Beides kann man auch sehr gut mit Kindern erproben.

Saatgut bestellen

Ben und Ildi, CityFarm. Foto: Cynthia Matuszewski

Für die Gärtner*innen unter Ihnen können wir unser Mitglied, die CityFarm in Augsburg, empfehlen: Für Ildi und Ben von der CityFarm ist der Frühling die Zeit der Saatgutbörsen und offenen Gartentüren. Da dies derzeit nicht möglich ist, haben die zwei sich etwas einfallen lassen: Die CityFarm versendet spannendes Saatgut. Sie können es auf der Website aussuchen und per Mail bestellen:  cityfarmaugsburg@gmx.de

 

Lesen ist immer eine gute Idee!

Dann haben wir noch drei Buchtipps für Sie:

  • „Natur und Genuss – Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen“  von Dr. Markus Strauß: Hier werden die Wildkräuter zum Sammeln vorgestellt und dazu gibt es Rezepte
  • „Wilde Wiese – Pflück dich glücklich“ von Sandra Schuhmann und Julia Schmid“: 50 tolle Rezepte und Pflanzenvorstellungen
  • „Nestwärme – Was wir von Vögeln lernen können“ von Ernst Paul Dörfler: Ein berührendes Buch über das geheime Leben der Vögel

Liebe Veranstalter*innen, wir bitten Sie, alle Veranstaltungen bis mindestens zum Ende der Osterferien abzusagen.

Wir wünschen Ihnen nun allen ein gesundes Frühjahr und wir freuen uns auf unbeschwerte Zeiten und neuen Begegnungen nach COVID-19.

Ihr NANU- Vorstand

 

 

NANU!-Rundbrief 2/2019 und 3/2019

Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2019 zurück,  geprägt von viel Engagement und von zahlreichen Veranstaltungen rund um Naturschutz und Umweltbildung. .  Da gab es Rudi die Fledermaus oder Bertolt Brecht, den Kräutersammler, die unsere Veranstaltungen „mitgestalteten“.  Wir informierten im Umweltcampus oder pflanzten 300 Elsbeeren. Und natürlich gab es wieder unsere Lange Nacht im Botanischen Garten. Über weitere  Highlights informieren wir in unseren NANU!-Rundbriefen  2/2019 und 3/2019. Viel Spaß beim Rückblick!

Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches Jahr 2020 mit Ihnen und Euch!

Einladung zur NANU!-Mitgliederversammlung 2019

Liebe NANU-Mitglieder!

Foto: Cynthia Matuszewski

Wir laden Sie herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Mittwoch, den 20. November 2019 um 18.00 Uhr in den Botanischen Garten Augsburg ein. (Dr. Ziegenspeck-Weg 10, 86161 Augsburg, Sozialgebäude)

Auf dem Programm stehen neben den Berichten des Vorstandes und des Kassenprüfers und deren Entlastung unter anderem die Neuwahl der Vorstandschaft und Organisatorisches zum NANU!-Heft. Außerdem soll ein Beschluss gefasst werden bezüglich der offerierten Vereinbarung der Stadt Augsburg zur Erfüllung der Vorgaben des Bundeskinderschutzgesetzes.

Wir bitten um Anmeldung und stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

08238 – 90 92 35,  nanu-augsburg@posteo.de

Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!

Anna Röder
1. Vorsitzende NANU e.V.!

Lange Nacht der Natur im Botanischen Garten

Foto: Norbert Liesz

 

Die lange Nacht der Natur im Botanischen Garten ist zum beliebten Juli-Klassiker für Jung und Alt geworden. Auch heuer laden wir Sie wieder sehr herzlich ein, an über 20 Stationen mehr über unsere Umwelt und ihre Artenvielfalt zu erfahren. Wir freuen uns sehr, auch diesmal wieder den exklusiven Rahmen eines Beleuchtungsabends im Botanischen Garten nutzen zu dürfen.

Zu dem umfangreichen Programm mit Kurzführungen, Aktionen und Informationsständen gehört zum Beispiel die  Blumenentdeckertour, der Tanz der Sense, Infos über  Plastikvermeidung  und vieles mehr. Ein Blick in das Programm lohnt sich. Unsere Akteure freuen sich auf große und kleine Gäste!

Diesmal findet die Veranstaltung am Samstag, den 6. Juli 2019, von 18.00 und 23.00 Uhr statt. Das Programm finden Sie hier.

Es geht auch ohne Plastik – Lesung mit Ideenmärktle

Am  4. Juli 2019 lädt das Umweltzentrum Schmuttertal in Kooperation mit der Buchecke Diedorf zu einem unterhaltsamen und informativen Abend ein. Es gibt Musik von Akusdix und Tipps von Profis zum Thema Plastikvermeidung und Upcycling.

Plastikfrei Leben

Sylvia Schaab stellt ihr neu erschienenes Buch „Es geht auch ohne Plastik“ vor und gibt praktische Tipps für den Start in ein plastikfreies Leben. Die Autorin lebt mit ihrer fünfköpfigen Familie plastikfrei und zeigt in ihrer „Vier-Wochen-Challenge“ für die ganze Familie, wie Plastikvermeidung im Alltag Schritt für Schritt realisiert werden kann.  Hier geht es zu einem Interview mit Sylvia Schaab.

Zusätzliche bietet Frau Abbt-Fickert ihre selbst hergestellten Bienenwachstücher als Alternative zu Alu- und Klarsichtfolie an und unter den Besucher*innen werden drei „Starterkits“ für ein plastikfreies Leben verlost. Außerdem können die Gäste natürlich in vielen themenbezogenen Büchern stöbern.

Aus Alt mach Neu…

… unter diesem Motto zeigt Tine Klink von „bunt und draußen“ wie aus den unterschiedlichsten Materialien praktische und schöne Upcycling-Produkte für den Alltag entstehen.

In den Pausen gibt es Musik von Akusdix. Ihre Performance mit Instrumenten, die  ausschließlich aus Kunststoff bestehen, setzt einen künstlerischen Kontrapunkt zur Plastikvermeidung.

Wann:  4.7. / 19.30 Uhr

Wo:  86420 Markt Diedorf, Ortsteil Kreppen / Augsburger Straße 24

Der Eintritt ist frei

Blumiger Haustee

Foto: Pixabay

In der Serie „NANU! tischt auf“ stellen wir Ihnen heute einen erfrischenden Frühlingstee vor, den Sie ganz leicht aus getrockneten Pflanzen herstellen können.  Der blumige Haustee enthält viele Vitamine und Mineralstoffe.

 

 

 

 

Die Zutaten können Sie  zusammen mit Ihren Kindern oder Freunden selbst sammeln. Dann macht es umso mehr Spaß, eine neue Tee-Mischung auszuprobieren. Aber bitte beachten Sie :  Die Pflanzen nur von unbelasteten Flächen sammeln und nur so viel pflücken, wie Sie für den Eigenbedarf brauchen. Also nie  mehr, als für einen schönen Handstrauß .

Mischungsangabe für 100g Teegenuss:

10 g Gänseblümchen nussig – entzündungshemmend
10 g Lindenblüten süßlich – erwärmend
20 g Zitronenmelisse aromatisch – magenstärkend
30 g Hagebutten mild fruchtig – abwehrstärkend
30 g Apfelschalen fruchtig – beruhigend
Aufbewahren: in geschlossenen, trockenen und dunklem Behälter

Zubereitung:

Foto: Pixabay

Mit 1 Liter kochendem Wasser 4 Teelöffel der Mischung schwimmend in einem hitzebeständigen Topf zugedeckt wegen der heilkräftigen Substanzen ca. 8 min ziehen lassen. (Bei längeren Zeiten wird der Tee bitter.) Nach dem Abgießen den Tee frisch genießen, in einer Thermoskanne für unterwegs mitnehmen. Spart Zeit, Geld und schont die Umwelt. Abgekühlt kann daraus auch gemischt mit Sprudelwasser ein erfrischender und gesunder Durstlöscher zubereitet werden. Das Rezept ist auch auf unserer Rezeptkarte_Haustee  zu finden.