Beiträge zum Thema „Allgemein“

Pflanzaktion im Inninger Auwald – 340 Lärchen für den Klimaschutz

Fast 50 große und kleine Waldliebhaber folgten der Einladung von NANU! und der Direktwerbung Bayern und kamen zur diesjährigen Pflanzaktion in den Inninger Wald. Mit wetterfester Kleidung und Spaten „bewaffnet“ folgten sie am 2. November Revierförster Arnulf Reichel von der Forstverwaltung der Stadt Augsburg in den Auwald. Dort pflanzten sie 340 junge Lärchen.

Zum Abschluss schauten ein paar freundliche Waldgeister vorbei und belohnten die Kinder mit einer Waldgeschichte, Gruselpunsch, gebackenen Fledermäusen und Mäusespeck.

Einladung zur NANU!-Mitgliederversammlung 2018

Liebe NANU!-Mitglieder!

Wir laden Sie herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung am Freitag, den 9. November 2018 um 17.30 Uhr in den Botanischen Garten (Sozialgebäude) ein.

Auf dem Programm stehen unter anderem eine Satzungsänderung und Organisatorisches zum NANU!-Heft. Außerdem wird über ein eventuelles Netzwerktreffen 2019 und eine Neuauflage der erfolgreichen „Langen Nacht“ im Jahr 2019 diskutiert.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 07. November 2018 und stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung. Kontakt: 08238 – 90 92 35,  nanu-augsburg@posteo.de

 

Nanu! – das war wieder eine tolle lange Nacht!

Mit über 20 verschiedenen Angeboten wurde Die lange Nacht der Natur im Botanischen Garten wieder zu einem großen Erfolg und von den etwa 2.000 Besucherinnen und Besuchern begeistert angenommen.

Nach offizieller Eröffnung des Abends durch Umweltreferent Reiner Erben (Mitte) waren ab 18.00 Uhr die Aktions- und Infostände bis spät in die Nacht geöffnet.  An vielen Aktionspunkten wurden sogar die Angebotszeiten wegen des großen Andrangs verlängert.

NANU!-Netzwerker*innen bieten Mitmach-Angebote rund um die Natur

Wie bereits im letzten Jahr hatte auch heuer der  NANU! e.V.  wieder zahlreiche Netzwerkmitglieder  aktiviert und eine bunte Vielfalt an Mitmach-Angeboten rund um die Natur zusammengestellt. Im Rahmen eines Beleuchtungsabends konnten am 7. Juli 2018 ab 18  Uhr Groß und Klein  den lauen Sommerabend in der herrlichen Atmosphäre des beleuchteten Botanischen Gartens genießen und sich zum Beipsiel  über Pilze informieren, die heimische Unterwasserwelt bestaunen, Nachtfalter basteln, schnitzen, Fledermauskästen zusammenschrauben oder an Führungen zur nächtlichen Tierwelt teilnehmen.

Der NANU!-Vorstand bedankt sich auf diesem Weg ganz herzlich bei der Stadt Augsburg für die Möglichkeit, den exklusiven Veranstaltungsrahmen nutzen und bereichern zu dürfen.  Natürlich gilt der Dank auch allen Netzwerkakteur*innen, die sich fantasievoll und engagiert präsentierten.

Impressionen von der Langen Nacht 2018:

Lange Nacht der Natur im Botanischen Garten

Haben Sie Lust auf eine Fledermausführung mit Batdetektor? Oder erfahren Sie lieber, wie man Waschmittel aus Efeu herstellt, Insektenhotels baut oder bunte Nachtfalter bastelt? Wir freuen uns, Sie zu einer Neuauflage unserer „Langen Nacht der Natur“ im Botanischen Garten in Augsburg einzuladen.

Foto: Norbert Liesz

Wegen des großen Zuspruchs im letzten Jahr dürfen wir auch heuer wieder den exklusiven Rahmen eines Beleuchtungsabends nutzen und bieten an über 20 Stationen ein umfangreiches Programm mit Kurzführungen, Aktionen und Informationsständen an. Unsere Akteure freuen sich auf große und kleine Gäste!

Diesmal findet die Veranstaltung am Samstag, den 7. Juli, von 18.00 und 23.00 Uhr statt. Das Programm finden Sie hier

NANU! beim Neubürgerempfang

 NANU! war wieder dabei und rührte für alle Akteure kräftig die Werbetrommel!

Beim Neubürgerempfang am 13. April 2018 kamen wir am Agenda-Stand mit vielen Interessierten ins Gespräch, verteilten viele Veranstaltungsprogramme und selbstgemischtes Kräutersalz. Herzlichen Dank an die NANU-Akteure Sabine Kuhlang und Martin Dix, die den Vorstand dabei den ganzen Abend unterstützten.

 

 

 

 

Frühlings-Kräutersuppe

In der Reihe „Nanu! Tischt auf“ veröffentlicht Nanu! seit 2012 jedes Jahr Rezeptpostkarten für leckere Gerichte mit heimischen Kräutern, Blüten, Beeren oder anderen außergewöhnlichen Zutaten. Außerdem liefern die Postkarten spannende Informationen zu den einzelnen Pflanzen – denn wer weiß schon, wann die beste Erntezeit für Schlehen ist, woher das Vergissmeinnicht seinen Namen hat oder wie viele verschiedene Arten Erbsen es gibt?

 

Die Frühlings-Kräutersuppe ist eine gesunde Köstlichkeit, die den Körper im Frühling wieder richtig in Schwung bringt! Nach alten Überlieferungen sollen es neun verschiedene Kräuter mit einer vitalisierenden und entschlackenden Wirkung sein, die nach dem Winter im Suppentopf gekocht werden. Welche Kräuter verwendet werden, hängt davon ab, was die Natur gerade zu bieten hat.

 

Kräutersuppe mit frischen Sauerampfer garniert

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Handvoll selbst gesammelte Kräuter: z.B. Brennnesselblätter, Löwenzahnblätter, Vogelmiere, Gundelrebe, Bärlauch, Spitzwegerich- Blätter, Gänseblümchen-Blüten, Schafgarben-Blätter und Huflattich-Blätter
  • 3 Schalotten oder kleine Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Öl zum Anbraten
  • ¾ l Brühe (Rinder-, Hühner- o. Gemüsebrühe)
  • 3 mittelgroße gekochte Kartoffeln
  • 200 g Sahne
  • 2 EL Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung

Schalotten / Zwiebeln und Knoblauchzehe in Würfel schneiden und in Öl glasig dünsten. Die Brühe angießen und bei mittlerer Hitze etwas reduzieren. Die gekochten Kartoffeln würfeln, zur Brühe geben, aufkochen und die Suppe pürieren. Die Kräuter waschen, gut ausschütteln und sehr fein hacken. Sahne mit der Crème fraîche verrühren, zu der Suppe geben und aufkochen lassen. Die gehackten Kräuter hinzugeben, noch einmal aufwallen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit den Gänseblümchenblüten garnieren und sofort servieren.

Rezeptidee: Susanne Billmayer, NANU!-Akteurin

Tipp

Sie können auch folgende Kräuter einkaufen: Petersilie, Schnittlauch, Dill, Kerbel, Kresse, Bärlauch, Zitronenmelisse, Sauerampfer oder Basilikum