Spannender Start in das NANU!-Jahr 2018

Nachts im Siebentischwald

Zauberbäume mit fluoreszierendem Saft, geheimnisvoll leuchtende Tiere und Funken in der Nacht – die Auftakt-Veranstaltung der NANU!-Saison 2018 fand heuer bei Vollmond statt und zeigte den Wald und seine Bewohner von einer ungewohnten Seite. Traditionell begleitet der NANU!-Vorstand die erste Veranstaltung des NANU!-Jahres und war auch bei dieser Tour durch den Siebentischwald dabei.  Am Bach hinter dem Waldpavillon wurden Groß und Klein in gemütlicher Atmosphäre erst einmal mit heißem Punsch und Keksen für das bevorstehende Abenteuer gestärkt. Zum „Tag der Ausnahmen“ entwickelte sich dann die nächtliche Vollmondwanderung.

Unter fachkundiger Leitung von Tina Melder  vom Waldpavillon und der Forstpädagogik Augsburg, durften die rund 25 Teilnehmer im gar nicht so dunklen Wald nach Tier-Silhouetten suchen, im Ast-Tipi Felle streicheln und querwaldein stolpern. Auch sonst Verbotenes war Dank der amtlichen Begleitung erlaubt. So bekamen die Besucher z.B. gezeigt, wie die papierfeine Rinde der Birke mit Hilfe von Feuerstein und Schlageisen in Flammen aufgeht und durften auf herumliegenden Baumstämmen herumklettern.  Auch Zauberbäume mit fluoreszierendem Saft oder Kopfwehmedizin konnten erkundet werden.

So bekam der nächtliche Wald ein ganz neues Gesicht und Jung und Alt kehrte nach einem erfüllten Abend zufrieden zurück nach Hause.